BIO

Kia Ora oder wie man hier zulande sagt Moin! 

Mein Name ist Chris Leigh und geboren wurde ich im wunderschönen Aotearoa (Neuseeland). Aufgewachsen bin ich im Zentrum der Nordinsel Taupo, wo ich einen Großteil meiner Jugend mit Skaten verbrachte. Kunst in Neuseeland ist noch heute zum Großteil vom Ursprung der Uhreinwohner den Maoris geprägt, diese benutzten die Natur als Quelle ihrer Inspiration. Auch hat es mich und mein Verständnis für Kreativität beeinflusst.
Mit 17 (1998) wurde ich and der Waikato School of Art and Design angenommen wo ich bis 2001 studierte. Ich hatte mich schon damals für die Kunst des Tätowierens sehr interessiert jedoch ist es eines dieser dinge wo man nicht genau weiss wie man es angehen soll.
Nach meinem Studium bin ich viel herumgereist wo ich dann 2002 in Australien einfach ins kalte Wasser gesprungen bin und mich selber tätowiert habe. Es war eine vereinfachte Art des Tätowierens, jedoch auch sehr traditionell das Handpoking(mit der Hand stechen) Keine Maschine, nur Tinte und Nadel. Das Handpoking habe ich auch an meinen ersten Kunden(unentgeltlich) angewandt. Diese Tätowierungen hatten zwar nur einfache Designs – waren jedoch sehr präzise und sauber gestochen. Die erste Tätowiermaschine kaufte ich mir dann 2004 und habe auch diese auch an mir selbst zuerst und dann an Familie und guten Freunden ausprobiert. Ein paar wichtige Tricks und Kniffe schaute ich mir bei meinem Tätowierer ab.
über die nächsten 3 Jahre habe ich viel über die verschiedenen Techniken, Styles und Künstler in der Tätowierszene in Erfahrung gebracht. Ich malte mehr auf Papier als auf Haut, sehr viel mehr!!! Durch das viele Zeichnen bekam ich ein gutes Selbstbewusstsein, soviel dass ich mich auf der Haut verewigen wollte. Ich renoviere mir ein Häuschen in meinen Garten in Neuseeland wo ich anfing neben meinem Hauptberuf als Zimmermann abends und am Wochenende zu tätowieren. Von Monat zu Monat bekam ich mehr Kunden die von meiner Arbeit härten sie mochten und selbst welche von mir haben wollten.
2009 beschlossen wir zurück nach Deutschland, die Heimat meiner Frau zu gehen. Im September habe ich dann mein Studio In Bad Bramstedt eröffnet welches ich nach meiner Heimat „Neuseeland“ Aotearoa(Lange weite Wolke)ink nannte. Ich fand den Namen jedoch zu lang und zu kompliziert deshalb entschied ich mich für MANA TATTOO. Mana ist Maori und bedeutet Stolz was ich finde jeder empfinden sollte wenn er sein Tattoo zum ersten Mal sieht…